Gesundes Wachstum der Energiegenossenschaft M4Energy eG an allen Schnittstellen

Interview mit dem Gründer und Vorstandsvorsitzenden der M4Energy eG, Maik Junker

BildHerr Junker, sechs Jahre erfolgreiches Wachstum der Energiegenossenschaft M4Energy. Als Sie 2010 die ersten Schritte wagten, waren es gerade einmal sieben Mitglieder. Heute zählt die Genossenschaft fast 4.500 Mitglieder und noch einmal fast genauso viele Kunden. Damit kratzen Sie an der 10.000er Marke – einem wichtigen Meilenstein. Haben Sie von einer solchen Entwicklung damals zu träumen gewagt?

M.J.: Zu Träumen schon! Aber unser Gründungsteam war auch von Beginn an überzeugt, dass sich das genossenschaftliche Modell durchsetzen wird. Die jetzige Betrachtung kann darüber hinaus nur eine Momentaufnahme sein – wir wollen mit der bisherigen Kontinuität natürlich weiter wachsen!

Was waren die größten Schwierigkeiten, mit denen Sie zu kämpfen hatten? Wie haben Sie diese gemeistert?

M.J.: Ich will in der Entwicklung nicht von Schwierigkeiten sprechen, besser ist, auf die Herausforderungen zu schauen. Neben dem Zuwachs auf der Mitglieder- und Kundenseite galt es natürlich auch das interne Wachstum der Genossenschaft im Blick zu haben und die entsprechenden Prioritäten zu setzen. Für die unzähligen Schnittstellen ideale Lösungen zu finden und das Gleichgewicht zwischen den Erwartungshaltungen unserer Anteilseigner und Partner zu halten, darin lag und liegt permanent unsere Motivation und Antrieb.

Welchen Stellenwert haben Ihrer Ansicht nach – und aus der Erfahrung der letzten Jahre heraus – Energiegenossenschaften heute für den Energiemarkt?

M.J.: Energiegenossenschaften sind inzwischen ein wichtiges Regulativ am Energiemarkt. Besonders beim dezentralen Umbau der Energieversorgung spielen sie eine tragende Rolle. Das zweifelt wohl heute kaum jemand noch an. Eine Energiegenossenschaft wie M4Energy ist eine Rechtsform, die auf solidarischen und demokratischen Grundsätzen fußt und damit die Mitglieder am wirtschaftlichen Erfolg beteiligt. Damit leistet eine Energiegenossenschaft (wie allen anderen Genossenschaften auch) einen hohen Beitrag zum Gemeinwohl. Wenn Sie so wollen, können Sie M4Energy als ein soziales Unternehmen am Energiemarkt bewerten.

Warum entscheiden sich immer mehr Kunden für die Belieferung durch die Energiegenossenschaft?

M.J.: Die Volatilität der Märkte, gesellschaftliche Umbrüche und Unsicherheiten sorgen dafür, dass wie in anderen Lebensbereichen auch, die Menschen nach Kontinuität suchen. Das trifft auch auf den Energiemarkt zu. In einer Energiegenossenschaft bin ich als Mitglied oder Kunde gut aufgehoben, habe ein Mitbestimmungsrecht, kann mich auf Transparenz in Preisgestaltung und Kommunikation verlassen. Das schätzen unsere Mitglieder und Kunden gleichermaßen. Darüber hinaus bemerken wir, dass sich die Mitglieder stark mit ihrem Energieversorger M4Energy identifizieren. Hinzu kommt natürlich, dass sich in den letzten Jahren und auch heute noch immer wieder “schwarze” Schafe in unserer Branche tummeln und Preise anbieten, die nicht wirtschaftlich sein können. Zu welchem Ergebnis das führt, kennen wir reichlich aus den Medien. Eine kontinuierliche, ehrlich kalkulierte und bezahlbare Energieversorgung ist daher ein wichtiges Kriterium, warum sich immer mehr für den alternativen Weg der Energiegenossenschaft und damit auch für M4Energy entscheiden. Die wachsende Zahl zeigt, dass dies ein richtiger Weg sein kann.

Wie sieht Ihr Resümee nach sechs Jahren M4Energy eG aus?

M.P: Ich darf mit Stolz behaupten, dass wir auf einem sehr guten Weg sind. Gerade vor ein paar Wochen wurden wir in die bundesweiten TOP 100 der Wachstumschampions aufgenommen. Das unterstreicht, dass wir vieles richtig gemacht haben. Wir erwirtschaften inzwischen Jahresumsätze im zweistelligen Millionenbereich. Angefangen mit der klassischen Strombelieferung decken wir heute alle Energieprodukte ab: Ob für Haushalte, Gewerbe oder Industrie – die Versorgung mit Gas, Strom und Heizstrom kann M4Energy heute bundesweit flächendeckend und zuverlässig gewährleisten. Es ist uns gelungen, Pakete für die unterschiedlichsten Zielgruppen zu entwickeln, beispielhaft sei hier unser “Student- und Azubi-Rabatt”, unsere “Familientarife” oder unser “Vereinspaket” genannt. Gerade hier wird wieder der von uns gelebte Gemeinschaftssinn deutlich. Darüber hinaus bieten wir nicht nur Tarife zur Energieversorgung an. Wir halten Konzepte bereit, die sich auf rechtliche, steuerliche und gesetzliche Rahmenbedingungen stützen. Zum Beispiel kann sich ein Arbeitgeber an den Energiekosten seiner Mitarbeiter/Innen beteiligen. Dafür haben wir unsere Eigenmarke M4LOHNt®.entwickelt. Eine Konzeption ist mehr als nur ein Preisvergleich, auch das ist einer unserer Erfolgsfaktoren.

Welche aktuellen Vorhaben gibt es bei M4Energy?

M.J. Im Wandel des Energiemarktes gilt es, neue Marktrollen zu besetzen. Wir denken dabei augenblicklich an die Übernahme der Messstellen/ Zähler bei unseren Kunden. Darüber hinaus wollen wir weiter gesund und organisch wachsen. Dazu stellen wir unseren bundesweiten Vertrieb seit Jahresbeginn neu auf, suchen nach Partnern und Mitstreitern, die den Gedanken der Genossenschaft für ihre Geschäftstätigkeit interessant finden und diesen unter dem Dach der M4Energy eG mittragen. Natürlich wollen wir aus der hohen Zahl der Kunden dauerhafte Genossenschaftsmitglieder gewinnen – das stärkt die wirtschaftliche Basis und kommt im Umkehrschluss wieder allen zugute. Geplant ist auch, den Mitgliedern zu ermöglichen, mehr Anteile erwerben zu können und Mehrwerte daraus zu schöpfen. Gerade in Zeiten der Niedrigzinspolitik der Banken sehen wir dies als ein wichtiges Signal an unsere Mitglieder, den Mehrwert in ihrer Genossenschaft zu erhöhen. (wei)

Über:

M4Energy eG
Herr Maik Junker
Bertolt-Brecht-Allee 24
01309 Dresden
Deutschland

fon ..: 0351-656164-0
fax ..: 0351-656164-11
web ..: http://www.m4energy.de
email : kontakt@m4energy.de

Hintergrund – Über M4Energy e.G.
Gegründet im Jahr 2010 mit Hauptsitz in Dresden als Energiegenossenschaft, agiert der Strom- und Gaslieferant M4Energy eG bundesweit und beliefert Genossenschaftsmitglieder und Kunden aus dem privaten und gewerblichen Bereich. Im Rahmen des Genossenschaftsmodells versorgt das Unternehmen bundesweit Privat- und Gewerbekunden mit Strom und Gas sowie mit Wärmepumpenheizstrom und Strom für Nachtspeicherheizungen. Fast 4.500 Genossenschaftsmitglieder und zirka 4.500 Kunden ohne Mitgliedschaft zählt die Genossenschaft heute.

Einen Grund für das kontinuierliche Wachstum sieht der Vorstand auch in der zuverlässigen Erreichbarkeit und persönlichen Betreuung der Mitglieder und Interessenten: “Gerade dieser individuelle Service wurde in den internen Strukturen, die überdies einem strengen externen Controlling unterliegen, berücksichtigt, um unserem eigenen Anspruch gerecht zu werden und uns vom Wettbewerb entscheidend abzuheben. Darüber hinaus partizipieren von den günstigen Konditionen nicht nur Privatkunden, sondern auch Gewerbe- und Industriekunden und Kommunen. Sie profitieren von genossenschaftlichen Prinzipien wie Mitbestimmung, Eigeninitiative, gemeinschaftlichem Einkauf, möglichen Gewinnrückflüssen an Mitglieder sowie hohen internen und externen Kontrollmechanismen. Damit überzeugen wir nicht nur mit Stabilität. Auch unsere Mitglieder kommen in den Genuss der transparenten genossenschaftlichen Aufstellung. Die Genossenschaft ist als Energiebeschaffungsmodell in der Gesellschaft angekommen und wird angenommen,” betont Maik Junker.

Seit 2014 bietet die Energiegenossenschaft für Verbände und Vereine spezielle Liefer-Pakete, im Rahmen eines intelligenten Sponsorings, welche dem Verein dauerhafte Einnahmen und finanzielle Entlastung des Umfeldes bei den Energiekosten ermöglicht.

Für Unternehmen wurde das Produkt M4LOHNt® entwickelt, das Firmen eine Alternative bei der Erhöhung des Reallohnes ihrer Mitarbeiter ermöglicht, lohn- und sozialversicherungsfrei!

Der Energiedienstleister unterstützt von Beginn an zahlreiche soziale Projekte: Dazu gehören Sportveranstaltungen, Kindertagesstätten oder sozial geförderte Arbeitsplätze.

Die Energiegenossenschaft ist Mitglied im Bundesverband Mittelständische Wirtschaft Unternehmerverband Deutschland e.V. (BVMW) und im Prüfungsverband der Deutschen Verkehrsdienstleistungs- und Konsumgenossenschaften e.V.

Informationen:
M4Energy eG o Bertolt-Brecht-Allee 24 o 01309 Dresden
Telefon: 0351 – 65 61 64-0
www.m4energy.de

Pressekontakt:

Presse & Marketing o Agentur für integrierte Kommunikation
Frau Ines Weitermann
Schulzenstraße 4
14532 Stahnsdorf

fon ..: 03329 – 691847
web ..: http://www.presse-marketing.com
email : presse@m4energy.de

Similar posts

Kategorien

Codex Humanus